JB Media, Unternehmensstruktur

Antworten
Surfy
Beiträge: 17
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 16:11

Di 19. Mai 2020, 11:33

Hallo,

Jetzt mal eine blöde Frage:
Ich habe den Lightmanager Air und finde das Gerät wirklich genial.

Damit steuere ich viele Geräte und habe auch einige Zeit in die Konfiguration zusammen mit meiner Pronto investiert.
Das Gerät ist ja so ziemlich alternativlos für einige Zwecke.

Besteht JB Media eigentlich aus einem Entwicklerteam oder handelt es sich um ein (sehr) kleines Unternehmen mit vielleicht nur einem Entwickler und einem Vertriebler?

Im Falle eines sehr kleinen Unternehmens müßte man sich vielleicht wirklich mal überlegen ob man sich nicht einen Lightmanager auf Reserve "auf Halde" legt um nicht das Risiko einzugehen im Falle eines "Ausfalls" des Entwicklers am Ende seine Geräte nicht mehr steuern zu können, wenn das Ding mal kaputt geht...
Oder was meint ihr?

Viele Grüße
Surfy
2712
Beiträge: 582
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 07:20
Wohnort: Österreich

Di 19. Mai 2020, 16:30

Warum solltest du beim Ausfall eines Entwicklers nichts mehr steuern können? Das Gerät hat ja erstmal nichts mit einem Mitarbeiter bei JB Media zu tun.

Soweit ich weiß bietet JBMedia immer einen Austausch oder eine Reparatur bei defekten Light Managern an (ich habe zwei, und es war noch nie einer defekt, nur ein Netzteil wurde mal getauscht (kostenfrei).

Klar wäre ein Ausfall tragisch, und die Idee einer Reserve hat sicher auch was, aber 239 Euro einfach mal so in den Schrank zu legen für den Fall eines Falles...ich weiß nicht.Bei mir würde er wahrscheinlich schnell als zusätzlicher Extender in Betrieb gehen...aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Zur Firma selbst: Geh mal auf der Webseite auf "über uns". Da findest du unter anderem folgenden Satz:

"Du willst mit uns ins Gespräch kommen?

Komme für einen Kaffee vorbei oder

schreibe uns eine E-Mail."

Vielleicht solltest du das einfach ausnutzen. :D
LMAir&Extender, 2 X RM3mini, HA-Bridge, Harmony Elite & 3 X Companion, Deconz Zigbee Gateway, piVCCU, ettliche Aktoren, 8 Alexas, Fritzbox 7590 :D
Benutzeravatar
jbmedia
Administrator
Beiträge: 2316
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 13:42

Di 19. Mai 2020, 17:06

Im Falle eines sehr kleinen Unternehmens müßte man sich vielleicht wirklich mal überlegen ob man sich nicht einen Lightmanager auf Reserve "auf Halde"
Offenbar spielt die Größe eines Unternehmens keine Rolle, ob ein Gerät benutzbar bleibt oder nicht. :) Beispiel:

https://www.golem.de/news/smart-home-belkin-macht-ueberwachungskameras-zu-elektroschrott-2005-148377.html

Aber keine Sorge. Zum einen arbeiten mehrere Entwickler daran. Alleine z.B. die derzeitige Entwicklung des Google Home Skills füllt das Pensum eines Entwicklers bereits aus. Zum anderen würden wir rechtzeitig ankündigen, wenn irgendein Service oder ein Produkt eingestellt würde.
Wir wünschen viel Spaß mit den Produkten und einen erfolgreichen Tag! Ihr jbmedia Team :)

Surfy
Beiträge: 17
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 16:11

Di 19. Mai 2020, 18:14

Offenbar spielt die Größe eines Unternehmens keine Rolle, ob ein Gerät benutzbar bleibt oder nicht. Beispiel:

https://www.golem.de/news/smart-home-be ... 48377.html
Danke für die Antwort!
Ja, genau...sowas ist ja ein übles Beispiel. :shock:
Aber bei einer Steuerzentrale mit der man alle Geräte steuert wäre das dann doppelt bitter.
Aber keine Sorge. Zum einen arbeiten mehrere Entwickler daran. Alleine z.B. die derzeitige Entwicklung des Google Home Skills füllt das Pensum eines Entwicklers bereits aus. Zum anderen würden wir rechtzeitig ankündigen, wenn irgendein Service oder ein Produkt eingestellt würde.
Das wollte ich hören :) , danke
Klar wäre ein Ausfall tragisch, und die Idee einer Reserve hat sicher auch was, aber 239 Euro einfach mal so in den Schrank zu legen für den Fall eines Falles...ich weiß nicht.Bei mir würde er wahrscheinlich schnell als zusätzlicher Extender in Betrieb gehen...aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.
Stimmt schon; bei dem Preis wäre eine Reserve natürlich (hoffentlich) unnötiger Luxus.
Ist ja jetzt geklärt!

Ich habe übrigens auch 5 oder 6 Philips Pronto Fernbedienungen hier als Reserve rumliegen :mrgreen:
Kein Witz...
Allerdings habe ich die alle nach und nach für ein paar Euro bei Ebay (USA) geschossen.

2 Prontos sind im Einsatz.
Antworten