In Kürze MAX! Heizungssteuerung unterstützt

gens69
Beiträge: 193
Registriert: Sa 6. Jan 2018, 17:49

Fr 14. Feb 2020, 07:38

Welchen MAX! Heizkörperthermostat könnt ihr empfehlen?
Die Rezension bei Amazon sind ja nicht die Besten.
Marioir
Beiträge: 826
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 15:36
Wohnort: Offenbach

Fr 14. Feb 2020, 08:35

Wartet doch mal ab, wie es JBMedia alles umgesetzt hat, bevor ihr irgendwelche Sachen austauscht oder verkauft, die gar nicht nötig waren.
Der Light-Manager "spricht" mit dem Thermostat, d.h. er wartet die Rückmeldung ab. Kommt diese nicht, wird der Vorgang 3x wiederholt. Er verhält sich damit genauso wie andere MAX! Komponenten.
Kann mir nicht vorstellen, das man dafür den Funkstandard extra umschalten muss.
Vermute mal das für die Kurze Zeit in dem Das Signal gesendet wird der Standard umgeschaltet wird, damit der Air die Rückmeldung bekommt. Sobald er die hat, danach wieder auf deine eingestellte Werte zurück geht.

Ist jetzt ne Vermutung von mir. Wir werde es sehen
Zuletzt geändert von Marioir am Fr 14. Feb 2020, 10:32, insgesamt 1-mal geändert.
Simon
Beiträge: 623
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 20:03

Fr 14. Feb 2020, 09:39

mmmh. Das wäre natürlich die Frage, ob man das Protokoll ohne ein permanentes Air-Update temp. switchen könnte - also ob das technisch überhaupt machbar wäre.... denn das müsste in dem Fall passieren.
Fakt ist. Die Funkprotokolle sind jeweils anders aufgebaut, also nicht zueinander kompatibel.
Der Air würde also ein Signal empfangen, es analysieren und auswerten, dann das Protokoll ändern, dann wieder zurück? Oder wie stellst Du Dir das vor? Würden hier unterschiedliche Sender mit unterschiedlichen Funkprotokollen vorhanden sein, dann wäre der Air ja NUR noch mit dem Switchen beschäftigt....die Abarbeitung würde sich verzögern oder es würde gar zu einem Paketverlust kommen.....

... also, man wird einen Tod sterben müssen. Fakt ist auch, der Air kann theoretisch vieles abfangen, aber er kann (eben wie jedes andere Device der Welt auch) nicht jedes x bel. Protokoll dauerhaft nativ unterstützen.

Man könnte maximal den USB Anschluss nehmen um dort ein weiteres Protokoll zu unterstützen (USB Stick), wenn denn die USB Buchse überhaupt für sowas ausgelegt wäre und nicht nur für den Stromanschluss. Aber das wäre mit einer (HW)Änderung des Airs verbunden.....und wäre längerfristig für eine neue Revision möglicherweise sinnvoll....

Von daher finde ich diese jetzige Lösung nicht schlecht. Das ist der einfachste und effktivste Weg um mehr Protokolle zu unterstützen und da muss man halt einen Tod sterben. ;)

Der Air arbeitet hier beim Thermostat offenbar bidirektional. wie es bei einem Thermostaten halt am besten und sinnvollsten ist.
Marioir
Beiträge: 826
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 15:36
Wohnort: Offenbach

Fr 14. Feb 2020, 10:31

So wie ich das verstanden habe, sendet der Air ein Signal zum Thermostat, dann wartet er ab, ob das Signal angekommen ist. bzw. das Thermostat eine Rückmeldung gibt, das passiert normalerweise in in Bruchteilen von Sekunden. Also nur wenn du deine Temperatur änderst, schaltet er für eine ganz kurze Zeit um. Und da du ja nicht alle 20 Sekunden, deine Temperatur änderst, sonder im besten Fall evtl 3-4 mal am Tag, fällt das gar nicht auf.

Ich meinte natürlich nicht die Permanente Unterstützung, also dauerhafte Temperatur abfrage, dafür müsste natürlich das Funksignal dauerhaft umgestellt werden.

Aber ehrlich gesagt, sehe ich noch kein Sinn eine Dauerhafte Temperatur abfrage zwischen MAX und AIR zu machen Außer das man dann die Temperatur vom HKT hat. Anders sieht es natürlich bei den Fenster Kontakten aus.

Wie gesagt, das sind alles nur meine Schlussfolgerungen und meine Gedanken, kann alles natürlich ganz anders aussehen
Zuletzt geändert von Marioir am Fr 14. Feb 2020, 10:38, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
jbmedia
Administrator
Beiträge: 2099
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 13:42

Fr 14. Feb 2020, 10:38

Vermute mal das für die Kurze Zeit in dem Das Signal gesendet wird der Standard umgeschaltet wird, damit der Air die Rückmeldung bekommt. Sobald er die hat, danach wieder auf deine eingestellte Werte zurück geht.
Eine schöne Idee. Doch woher weiß der Light-Manager, wann das ersehnte Funksignal vom Wandthermostat kommt, so dass er kurz vorher den Funkstandard umschalten kann? :)
Wir wünschen viel Spaß mit den Produkten und einen erfolgreichen Tag! Ihr jbmedia Team :)

Marioir
Beiträge: 826
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 15:36
Wohnort: Offenbach

Fr 14. Feb 2020, 10:41

jbmedia hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 10:38
Vermute mal das für die Kurze Zeit in dem Das Signal gesendet wird der Standard umgeschaltet wird, damit der Air die Rückmeldung bekommt. Sobald er die hat, danach wieder auf deine eingestellte Werte zurück geht.
Eine schöne Idee. Doch woher weiß der Light-Manager, wann das ersehnte Funksignal vom Wandthermostat kommt, so dass er kurz vorher den Funkstandard umschalten kann? :)
Bin jetzt einfach mal davon ausgegangen, das das Rücksignal in der Regel direkt nach dem Empfang kommt. Wenn das nicht der Fall ist, wird die Sache natürlich komplizierter :mrgreen:
Benutzeravatar
jbmedia
Administrator
Beiträge: 2099
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 13:42

Fr 14. Feb 2020, 10:53

Leider nein. Es gibt zwar einen Acknowledge, dort steht aber nur die Zieltemperatur als Bestätigung drin. Die Ist-Temperatur wird in gewissen Abständen gesendet, die nicht exakt definiert sind. Diese Werte kann man nur bei dauerhaftem Empfang erwischen, vor allem, wenn auch noch mehrere Thermostate im Einsatz sind.
Wir wünschen viel Spaß mit den Produkten und einen erfolgreichen Tag! Ihr jbmedia Team :)

Simon
Beiträge: 623
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 20:03

Fr 14. Feb 2020, 11:12

... zumal ich bestimmte Dinge an den Thermostaten selber ändern kann wie eben das zyklische Melden derer....

Der Sinn eines Thermostates ist ja genau der, dass der Sender und Empfänger untereinander in zyklischen Abständen miteinander kommunizieren, da ansonsten eine Heizungssteuerung in Bezug auf eine IST / SOLL Temperatur kaum Sinn ergeben würde....

Selbst der Thermostat selbst muss intern für sich regelmäßig die Temp. abfragen, damit er weiss, wann er zu regeln hat, wenn hier nur ein Thermostat für sich an der Heizung arbeiten würde,ohne Hilfe von Aussen. Der Air ist hier also nur der verlängerte Arm oder ein Wandtheromstat wäre hier ähnlich....

Würde man hier dann hier wieder auf den alten Funkstandard gehen, müsste der Air, wie von mir schonmal beschrieben, jedes Signal für sich erstmal verstehen und auswerten....
Nehmen wir an, ich habe 10 Bresser Tempsensoren, dazu 10 Fensterkontakte und 10 Thermostate, wobei die jeweils 10 devices ein bestimmtes Protokoll inne haben, aber jedes Devicse für sich sendet zu einer unterschiedlichen Zeit...wie soll das dann aussehen im Air?
Der Air wäre hier nur beschäftigt im Switchen des Protokolles.....
mhs1
Beiträge: 94
Registriert: Do 21. Jul 2016, 17:41

Fr 14. Feb 2020, 15:21

jbmedia hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 10:53
Leider nein. Es gibt zwar einen Acknowledge, dort steht aber nur die Zieltemperatur als Bestätigung drin. Die Ist-Temperatur wird in gewissen Abständen gesendet, die nicht exakt definiert sind. Diese Werte kann man nur bei dauerhaftem Empfang erwischen, vor allem, wenn auch noch mehrere Thermostate im Einsatz sind.
Die MAX! -APP aktualisiert sich alle 3 Minuten.
Eine wählbare Option ob man die Frequenz für MAX! dauerhaft oder Zeitweise (z.B. 2x die Stunde für 5 Minuten oder so) nutzen möchte
wäre doch eventuell eine Lösung. Damit wären vielleicht alle Nutzer zufrieden.
- LM Air
- INTERTECHNO Zwischenstecker ITI-10 ITLR-3500, Zwischenstecker Dimmer ITR-300 ITLR-300,
Lichtschalter Module ITL-230 ITLM-1000, Jalousieschalter ITL-500, Dämmerungsschalter ITDS-50
- virtueller XP mit airStudio (24/7)
- Alexa (4x)
Antworten