Ausblick auf kommende Bedienoberfläche im Widget Style

Benutzeravatar
BooosesThaSnipper
Beiträge: 317
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 15:10

Fr 11. Okt 2019, 21:39

Auch wenn aktuell alles nur Spekulationen sind und nichts bestätigt oder wiederlegt wurde.

Aber sollte man für die Config die Cloud brauchen, wäre das ein kompletter Phylosophiewechsel vom Produkt und das Argument alles lokal zu haben wäre dahin.

Ich würde den Schritt nicht gehen und dann auf eine andere Lösung migrieren.
M'o
Beiträge: 64
Registriert: So 1. Mai 2016, 11:08

So 13. Okt 2019, 12:59

Ich bin gespannt und freue mich auf die neue Version. Mal sehen, wann das Release kommt und wann ich die Zeit zum Updaten bei mir finde...
BooosesThaSnipper hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 21:39
Aber sollte man für die Config die Cloud brauchen
Es wurde doch ausgeführt, dass lokale Profile aber auch Cloud-Profile für gleiche Konfiguration auf allen Geräten möglich sind. Das ist doch ideal, weil es beide Benutzer-Anforderungen erfüllt.
Und die Cloud ist heute nicht mehr weg zu diskutieren und beim Lightmanager gibt es im Gegensatz zu vielen anderen Systemen immer noch die lokale, nicht-cloud-gebundene Lösung.
Ich finde die Kombination schon ideal!
Benutzeravatar
BooosesThaSnipper
Beiträge: 317
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 15:10

So 13. Okt 2019, 13:05

Wenn ich Log Files haben möchte, brauche ich jetzt schon die Cloud. Da hab ich ein massives Problem damit. Die Funktion es an das Air Studio zu schicken wäre ein Schritt in die richtige Richtung.

SSL wird auch nicht unterstütz, sprich alles geht unverschlüsselt übers Netz, alles Dinge die ganz und garnicht sicher sind, da man alles mitschneiden kann. Für mich die Grundlage überhaupt.
Ich hab bei mir intern sogar den iobroker mit SSL Zertifikaten ausgestattet, obwohl der auch nicht extern erreichbar ist.
M'o
Beiträge: 64
Registriert: So 1. Mai 2016, 11:08

So 13. Okt 2019, 17:26

Ja, richtig, für die Logs schon. Zur Funktion ist die Cloud nicht erforderlich.

Allerdings sind Cloud und SSL unterschiedliche Dinge. Genau genommen ist nicht die Cloud problematisch, sondern die fehlende Verschlüsselung. Da gebe ich Dir vollkommen Recht. Im Jahr 2019 sollte das eigentlich Standard für jegliche Verbindungen sein.

@JBMedia: gibt es Pläne SSL einzuführen? Wenn ja, wann?
Benutzeravatar
BooosesThaSnipper
Beiträge: 317
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 15:10

So 13. Okt 2019, 18:10

Wenn man den letzten Post dazu von JBMedia sieht, glaube ich kaum daran dass so etwas kommen wird:
https://www.jbmedia.de/forum/viewtopic. ... 126#p17126

Bezug zum anderen Thread:
Die Daten liegen bei AWS in Frankfurt - JBMedia glaubt daran, dass die Daten Deutschlang nicht verlassen.
Das hat etwas wie an den Osterhasen oder Weihnachtsmann glauben. Amazon unterliegt den Amerikanischen Gesetzen, und somit werden unsere Gesetze da nicht wirklich angewendet. Ebenso werden die Daten von Amazon in andere Rechenzentren gespiegelt und ob die dann noch in Deutschland liegen, mag bezweifelt werden. Da die Daten bersonenbezogen sind sind, müsste man hier auf einen Vertrag zur Datenverarbeitung abschließen, hab ich hier aber noch nirgends gesehen, daher bleibe ich bei meiner No Cloud Strategie was mein Smarthome angeht.

Des weiteren würde angeblich SSL eine unerwartet hohe Last mit sich bringen. Ja SSL verschlüsselung ist nicht so günstig (günstig im Bezug auf CPU Zeit) als keine Verschlüsselung zu nutzen. Was man aber wissen sollte ist, dass die Entschlüsselung mittlerweile in der CPU ohne nennenswerte Verluste einhergeht, da die CPUs so etwas mitlerweile direkt in der Hardware "rechnen" können.
Benutzeravatar
jbmedia
Administrator
Beiträge: 2070
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 13:42

Di 15. Okt 2019, 16:40

So wie das Video aussieht kann das eigentlich nur in der Cloud gehen. Diese Grafen gibt es in der OnPremise Lösung nicht und ich glaube auch nicht, dass der LightManager so leistungsfähig ist, solche Webapplikationen zu verwalten.
Das ganze funktioniert auch im lokalen Interface! Der einzige Unterschied ist, dass das Layout (natürlich) nicht in der Cloud gesichert wird, sondern im Speicher des Browsers. Es steht also nicht Geräte-übergreifend zur Verfügung.
Amazon unterliegt den Amerikanischen Gesetzen, und somit werden unsere Gesetze da nicht wirklich angewendet. Ebenso werden die Daten von Amazon in andere Rechenzentren gespiegelt.
Amazon hat keinen Zugriff auf die Daten, diese sind mit 2048 Bit RSA verschlüsselt. Davon abgesehen ist es Kaffeesatz-Leserei, ob Amazon sich an den Datenschutz hält oder nicht. Sollte dem nicht so sein, wären die größten Clouds der Welt (z.B. iCloud) davon betroffen. Wer das Risiko vermeiden möchte, dürfte eigentlich kein Smartphone nutzen.

Da der Thread wieder mal ausgeartet ist, wird er nun geschlossen. Das Release der neuen Version wird voraussichtlich in dieser Woche stattfinden.
Wir wünschen viel Spaß mit den Produkten und einen erfolgreichen Tag! Ihr jbmedia Team :)

Gesperrt