Shelly 2.5 checked

Alles was per HTTP gesteuert werden kann
Antworten
wireless-dj
Beiträge: 148
Registriert: Sa 26. Mär 2016, 08:08

Do 13. Jun 2019, 15:07

Hallo,

Da ich durch dieses Forum auf die Shellys gestupst worden bin, habe ich mir so ein 2.5 mal bestellt.
Sie kosten nicht die Welt und klingen vielversprechend.

Heute kam er nun an, und ich habe ihn soeben mal zum Testen für eine Außenleuchte hinter
einen Lichtschalter gebaut, hab aber vorher mal ne Trockenübung mit einer Lampe am Schreibtisch
als Versuchsaufbau gemacht. :idea:

Die Wenn der Shelly mit dem Strom verbunden ist, bootet er recht schnell. Ein iPad findet sein Netzwerk
sofort, und lässt sich problemlos per WLAN mit dem Shelly verbinden. Ruft man dann die 192.168.33.1 auf,
ist man auch schon auf dem Webinterface des Shelly, und kann dort diverse Einstellungen vornehmen.
Die Shelly-App ist also gar nicht nötig.
Wenn man dann händisch (!) sein eigenes WLAN angibt ( eine WLAN-Suchfunktion hat er wohl nicht ),
verbindet sich der Shelly problemlos via 2,4 GHz in das WLAN, und funktioniert fortan über die ihm
dort zugewiesene IP-Adresse.

In einer Fritz! Box kann man dem Device immer die gleiche IP-Adresse zuteilen, was sinnvoll ist.
Und mit den Befehlen http://192.168.xxx.xxx/relay/0?turn=on ( turn=off für aus ) lässt es sich
somit per Request steuern. Funktioniert problemlos.

Im LMAir kann man diesen dann als LAN-Aktor hinzufügen, und ihm auch noch einen Marker zuteilen.
Auch hier funktioniert die Schaltung problemlos.
Eine Rollo-Funktion habe ich noch nicht getestet, werde ich dann aber mit dem Nächsten machen.

Der einzige Wermutstropfen ist, dass ein angeschlossener Lichtschalter nicht potentialfrei läuft,
und somit eine echte Wechselschaltung zwischen Schalter und Software nicht geht, aber das
ist in meinem Fall gerade mal nicht schlimm. Positiv wiederum ist die Leistungsmessung
der angeschlossenen Verbraucher. Sehr interessant!

Ich finde die Teile interessant, und durch die WLAN-Anbindung, welches ja eine etwas größere
Reichweite hat, als 433 MHz-Funk, sind mit diesen auch Schaltungen möglich, die vorher vielleicht
nicht gingen, weil das Funknetz nicht gereicht hat.

Interessant finde ich auch den Gedanken, einen Shelly per DynDNS ( z.B. im Haus der Eltern ) zu erreichen.... :lol:

Alles in Allem bin ich gerade ziemlich beeindruckt von diesem Teil.
Der, den ich jetzt verbaut habe, wird mit Sicherheit nicht lange der Einzige bleiben....
Benutzeravatar
jbmedia
Administrator
Beiträge: 1891
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 13:42

Fr 14. Jun 2019, 17:29

Vielen Dank für den Erfahrungsbericht!
Wir wünschen viel Spaß mit den Produkten und einen erfolgreichen Tag! Ihr jbmedia Team :)

Sie können den Light-Manager empfehlen? Dann würden wir uns über eine Rezension freuen.
Sie sind mit dem Alexa Skill zufrieden? Teilen Sie Ihre Erfahrung mit anderen.
wireless-dj
Beiträge: 148
Registriert: Sa 26. Mär 2016, 08:08

Fr 14. Jun 2019, 18:43

Sehr gerne! :D
Dos
Beiträge: 342
Registriert: Di 13. Sep 2016, 18:19

Fr 14. Jun 2019, 21:18

Als Ergänzung, ich nutze die Shelly 2.5PM für die Rolladen Steuerung, funktioniert ebenfalls einwandfrei.

192.168.10.44/roller/0?go=open

192.168.10.44/roller/0?go=stop

192.168.10.44/roller/0?go=close
Dos
Beiträge: 342
Registriert: Di 13. Sep 2016, 18:19

Sa 15. Jun 2019, 11:44

ich hätte nochmals eine Verständnisfrage bei den Shelly oder auch generell bei den HTTP Aktoren.

Wann nehme ich was.

GET/ PUT / POST etc.

die Shellys funktionieren mit allen 3 Varianten.
ich habe mich aktuell für POST (keine URL Codierung) entschieden -> Bauentscheidung :lol:

Was wäre denn richtig, oder Vorteilhafter?

Danke
Antworten