Kaffeeautomart "smart" gemacht...mit Folgen

Antworten
Benutzeravatar
Air-Kalle
Beiträge: 297
Registriert: Do 18. Feb 2016, 14:40
Wohnort: Saarland

So 28. Apr 2019, 10:23

Hallo Forum,

hier eines meiner aktuell abgeschlossenen Projekte.

Da es auch ein bisschen zum Schmunzeln ist, muss ich ein klein wenig ausholen...

Vor 2 Jahren hatten wir uns einen neuen Kaffeeautomaten gekauft. Einen DeLonghi ESAM 6750.

Die Maschine hat die Funktion, dass sie morgens automatisch zu einer gestellten Uhrzeit anschalten kann.
Was mich aber an dieser Einstellung gestört hat war, dass die Maschine zwar angeht, aber dann noch manuell gespült werden muss. Hingegen, wenn ich sie per seitlichem Taster einschalte, die Maschine "hoch fährt", spült und sofort einsatzbereit ist.

Die Überlegung war also folgende: die Kontakte des seitlichen Tasters abgreifen und mit einem Impulsschalter per LM und/ oder ALEXA schalten. So das Vorhaben, wie ich es auch ausgeführt habe.
Maschine zerlegt, Displayeinheit ausgebaut(auf die Garantie g´schissen) und an den Taster ein Kabel gelötet. Dazu muss ich erwähnen, dass die Maschine ein poliertes Edelstahlgehäuse hat. Dazu aber gleich mehr...
Das Display wieder eingebaut, das Kabel nach hinten geführt und einen Funktionstest gemacht. Kabel "kurzgeschlossen", Maschine geht an, Kabel wieder "kurzgeschlossen", Maschine geht aus. PERFEKT Musste nur noch ein Impulsschalter her.
Wenn mir nicht just in diesem Moment das Kabel, das an den Taster gelötet war, aus der Hand gefallen wäre. Natürlich ist dieses Kabel ohne Umwege auf das polierte Edelstahlgehäuse gefallen. Sicherungsautomat hat ausgelöst... Maschine dunkel... ich erschrocken.
In Vorahnung an nichts Gutes habe ich den Sicherungsautomaten wieder geschaltet. In diesem Moment hat sich der Kaffee-Vollautomat auch wieder gemeldet. Leider nicht mit dem gewohnten "Ich -geh-jetzt-an" Geräusch, sondern damit, dass das Mahlwerk anfing Kaffee zu mahlen.
Gut. Stecker aus der Steckdose gezogen und die Maschine wieder geöffnet. Auf der Hauptplatine war ein ca. 2 Pfennige großer schwarzer Fleck. Alles was sich da einmal befand... war weg.
Ab in das weltweite Netz und nach Ersatzteil gesucht. Siehe da... Hauptplatine inkl. Versand 60 Euro. Sofort bestellt und war 2 Tage später bei mir.
Die Hauptplatine ausgetauscht, Maschine wieder zusammen gebaut und.... nix...tot...

Maschine wieder zerlegt, Displayeinheit ausgebaut und festgestellt, dass darauf der Zwilling des 2 Pfennige Hauptplatinenfleck war.

Ab ins weltweite Netz und nach der Displayeinheit gesucht. Aber... nix gefunden.

Einen Ersatzteilhandel in München hatte ich gefunden, der auch die Displayeinheit im Programm hatte. Leider nur mit der Edelstahl-Gehäuse-Front. Die ich aber nicht brauchte. Der Preis von 200 Euro + Versand hat mir auch nicht gefallen, wäre aber die letzte Option gewesen.

Der Handel, der die Hauptplatine im Programm hatte, hatte aber nicht das Display. Kurzer Anruf...Erleichterung... das können wir Ihnen bestellen. Kostet 89,00 Euro + Porto. Natürlich sofort bestellt.

3 Wochen später war es da.

Also wieder von vorne. Kabel an Taster.... u.s.w. Kabel gut Isoliert und Maschine zusammengebaut. Test. PERFEKT.

Hier aus dem Fundus einen Funkaktor genommen, 2 poliges Finder-Relais und alles zusammengelötet. LM AIR programmiert, dem Aktor den Code B10 zugewiesen. LM AIR sendet AN...0,5 Sekunde Pause... AUS. Getestet, funktioniert perfekt.

UND JETZT KOMMT DER ABSCHNITT ZUM SCHMUNZELN

Eines vorab. Im Treppenhaus haben wir 2 Funk-Bewegungsmelder installiert, die das Licht im Treppenhaus und an der Garderobe schalten.
Nachdem ich das Vorhaben Smarter-Kaffeevollautomat abgeschlossen hatte, war ich eigentlich zufrieden.

Aber... Maschine über LM AIR/ ALEXA eingeschaltet, Kaffee gezogen.... Maschine geht aus. Hä….?????

Also wieder Maschine an... Kaffee gezogen.....und.... Maschine geht wieder aus. Aber nicht zu gleichen Zeiten.... immer unterschiedlich. Mal nach 10 Minuten, mal nach 5, oder auch nach einer halben Stunde. Gut. Ich dachte, dass die Maschine den intern verbauten Aktor stört. Maschine hinten geöffnet, den Aktor abgeschirmt und.... Immer noch an-aus-an-aus.....

Stecker raus und überlegt.

Morgens vor der Arbeit die Maschine angeschaltet über Taster , Kaffee gezogen und zur Arbeit.
Als ich nachmittags nach hause kam und mir einen Kaffee machen wollte, war der Netzstecker gezogen. Von meiner Frau...grrrrrrr.

Ich fragte was den los sei. Sie sagte, dass heute die Maschine immer wieder an-aus-an-aus-an-aus....ginge. Da habe sie den Stecker gezogen. Natürlich hatte sie an der Maschine NIX gemacht... ja...klar..

Ich hatte mir dann überlegt was das denn sein sollte. Ist das Vorhaben doch gescheitert? Habe ich wieder irgendetwas zerfetzt?

Dann habe ich mir im AIR Studio den Aktor angesehen. Ich wusste ja, dass er den Code B10 hat. Im Feld des Codes stand aber irgendwas mit FF7001....HÄ....??… das kennste doch.... das war der Hauscode vom Bewegungsmelder an der Garderobe...
Um es jetzt kurz zu machen. Als ich den Aktor programmiert habe, muss irgendwann jemand an der Garderobe vorbei gelaufen sein, so dass der Aktor diesen Code auch hatte.
Und immer, wenn jemand im Flur war, hat der Aktor geschaltet. Das konnten wir dann auch nachvollziehen und haben umso mehr darüber gelacht.

Das Vorhaben "Smarter Kaffeevollautomat" funktioniert genauso wie ich mir es vorgestellt hatte und bin mit dieser Lösung sehr zufrieden...

...wenn ich jetzt noch jemanden finden würde, der mir die Tasse immer zum Automaten bringt...
Zuletzt geändert von Air-Kalle am Di 30. Apr 2019, 18:31, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß, Kalle

Hallo Peter, grüß Paul Linde von mir. :(
Heiko
Beiträge: 569
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 21:16
Wohnort: Dortmund

So 28. Apr 2019, 12:49

Hi,

ist ja ne dolle Geschichte....

könnte von mir sein :D , ich bastel auch gerne so etwas :D

Das mit dem Kurzschluss ist echt dumm gelaufen, Ok nicht aufgepasst, aber
das mit dem Bewegungsmelder ist der Hammer :mrgreen:
Deswegen mag ich das so mit den Netzwekaktoren, da hat man eine eindeutige IP adresse,
und wenn man die Doppelt vergibt, funktioniert nichts, denn die verwaltet ja der Rouer /Switch.
BG

Heiko
Benutzeravatar
PitMAXX
Beiträge: 62
Registriert: Fr 19. Feb 2016, 16:18
Wohnort: BaWü

Di 30. Apr 2019, 18:27

Abslout klasse storry,
mehr davon :D :lol:
Gruß PitMAXX
****************
LM Air SW: 9.3.4 FW: 8.7 HW: 1.0
Fritzbox7590
Netgear Switch GS105
zur Steuerung von:
Beleuchtung (kompl. Wohnung)
Heizung
Rollos
Heimkino
Weihnachtsbeleuchtung
Rauchmelder
wobix
Beiträge: 115
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 10:49

Fr 3. Mai 2019, 10:30

Hallo Kalle,
das klingt spannend, aber schön dass hier auch so viel probiert wird, ich wünschte mir hier würden mehr Leute über ihre Installationen schreiben.
Ich habe nur langweilige Rolladen und Lichtschalter im Angebot.

Gruß Jan
Antworten