HTTP TCP Funktion / Befehle mehrfach senden

Antworten
grizzly
Beiträge: 17
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:31

Sa 8. Sep 2018, 13:10

Hallo,

eine Frage habe ich, für meine eRollo´s nutze ich die Netzwerk Funktion TCP mit der Datenpakete gesendet werden.
Soweit funktioniert das auch "ganz gut"... Jedoch ist es oftmals notwendig, dass die Befehle mehrfach gesendet werden müssen um zu funktionieren... Hier gehen ja oftmals Befehle auf diesem Weg verloren.

Es wäre bei der Neztwerkfunktion sinnvoll die Befehle mehrfach hintereinander senden zu können.
Wenn ich über eine Sczene den Befehl 5-6x den Befehl sende, funktioniert es auch einwandfrei - jedoch kann ich die Sczenen ja nicht weiter Gruppieren wie die Geräte.

Ist es möglich ein entsprechendes Feld in der Netzwerk Konfiguration einzufügen, welches man anhaken kann um die Befehle mehrfach zu senden oder gibt es einen anderen Trick?
paule26
Beiträge: 63
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 18:37

Sa 8. Sep 2018, 16:02

Du solltest dir eher Gedanken über dein WLAN machen, als Befehle zigfach zu wiederholen.
Grüße Jürgen
Heiko
Beiträge: 441
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 21:16
Wohnort: Dortmund

Sa 8. Sep 2018, 22:54

Hallo,

Also mit Netzwerk und w LAN habe ich null Probleme.
Das System funktioniert zuverlässiger als 433 oder 866 MHz und infrarot zusammen.

Da stimmt dann etwas mit deinem Netzwerk oder w LAN nicht.

BG Heiko
BG

Heiko
grizzly
Beiträge: 17
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:31

Di 2. Okt 2018, 12:14

Hallo,

wie meinst du das genau? Ich sende befehlte per "TCP" im HEX-Format an die IP/Port eines qMotion / qConnect... wobei ich meist die Befehle mehrfach senden muss damit diese dann ankommen und die angeschlossenen Rollos reagieren.

Die Befehle kommen per LAN am Adapter (NetCom Mini) an und werden von dort über die RS232 Schnittstelle an denFunkwandler von qMotion (qConnect) geschickt. Die seriellen Einstellungen an dem NetCom wurden entsprechend der Vorgabe von qMotion vorgenommen. Wenn die Befehle über einen PC geschickt werden (qMotion qConnect direkt angeschlossen) werden die Befehle auf Anhieb erkannt.
Nach Rücksprache mit NetCom könnte es an einem Timeout am LM Air liegen.. Jedoch geht die weitere Ursachenforschung ohne konkreten Anhaltspunkt etwas ins Nirvana.. :)

Danke für eure Hilfe.
Benutzeravatar
jbmedia
Administrator
Beiträge: 1547
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 13:42

Di 2. Okt 2018, 13:34

Der Timeout des Light-Managers ist auf 3 Sek. eingestellt. Man müsste mal testen, wie es sich verhält, wenn man das TCP Paket von einem Laptop sendet, welcher ebenfalls über WLAN verbunden ist. Es gibt bestimmt ein kleines kostenloses Tool, um solch ein Paket zu verschicken. Damit könnte man kontrollieren, ob der Verbindungsaufbau manchmal länger dauert. Normalerweise ist 3 Sek. für ein lokales Netzwerk schon recht lang.
Wir wünschen viel Spaß mit den Produkten und einen erfolgreichen Tag! Ihr jbmedia Team :)

Sie können den Light-Manager empfehlen? Dann würden wir uns über eine Rezension freuen.
Sie sind mit dem Alexa Skill zufrieden? Teilen Sie Ihre Erfahrung mit anderen.
grizzly
Beiträge: 17
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:31

Di 2. Okt 2018, 21:09

jbmedia hat geschrieben:
Di 2. Okt 2018, 13:34
Der Timeout des Light-Managers ist auf 3 Sek. eingestellt. Man müsste mal testen, wie es sich verhält, wenn man das TCP Paket von einem Laptop sendet, welcher ebenfalls über WLAN verbunden ist. Es gibt bestimmt ein kleines kostenloses Tool, um solch ein Paket zu verschicken. Damit könnte man kontrollieren, ob der Verbindungsaufbau manchmal länger dauert. Normalerweise ist 3 Sek. für ein lokales Netzwerk schon recht lang.
Hallo!
ich habe dies heute mit dem Tool "Packet Sender" und über ein WLAN Notebook getestet. Dort funktionieren die Befehle umgehend bei dem ersten senden. Sobald diese dann über den JB Media gesendet werden, brauche ich z. T. wieder 4 Wiederholungen bis die Befehle "durchgehen".

Wie wäre hier Abhilfe zu schaffen?

Vielen Dank!
Antworten