Gira Funkbus - LED Dim Aktor ?

GIRA, Berker und Jung
Antworten
Pim
Beiträge: 13
Registriert: So 20. Mär 2016, 11:56

Mo 19. Feb 2018, 14:49

Hallo,

Schuldigung für mein Deutsch, ich bin von der Niederlande...

In mein Haus, ich habe Gira Funkbus Wandsender und Gira Funkbus Dim Aktoren (Einbau)
Ich benütze LM Air für steuerung beim Handy.

Die Gira Dim Aktoren unterstützen kein LED Lampe.
Es gibt das neue Gira Enet, aber das ist nicht wirklich Kompatibel mit das Funkbus Systeem.

Also ich suche neue Dim Aktoren (Einbau) die gut LED Lampe unterstützen und die ich mit die Gira Funkbus Wandsender und LM Air kann steuern.
Ich habe die Einbaudimmer ACM-100 getestet, die functioniert gut mit LED Lampe.
Aber die ACM-100 ist nicht gut Kompatibel mit meine Wandsender: die Wandsender kann man kurz EIN oder AUS drucken, schaltet die Lampe EIN oder AUS. Wenn mann die EIN gedrückt haltet, gehn die Lampe normalerweise heller brennen, wenn mann AUS eingedrückt haltet, gehn die Lampe weniger hell brennen. Beim ACM-100 ist das dimmen eine Cyclus: haltet mann die EIN eingedruckt, geht Lampe zuerst heller brennen zum Maximum, dan weniger hell zumm Minumum undsoweiter.

Meine Frage:
- gibt es Dim Aktoren die in der gleichen Weise wirken wie Gira Dim Aktoren ?
- Kann man die Aktoren dan mittels LM AIR in der gleichen Weise bedienen wie das jetzt functioniert ?

Vielen Dank führ Ihre Hilfe !

Pim
Diaretic
Beiträge: 7
Registriert: Fr 3. Feb 2017, 14:59

So 25. Feb 2018, 17:56

Hallo,

leider sind die Angaben etwas ungenau. Es gibt von Gira natürlich System 2000-Einsätze (Unterputz), welche LED-Leuchtmittel dimmen können. Ich hab selbst mehrere davon verbaut:

Gira 239000 oder 238500 (LED-Einsätze Unterputz - Hier kann einfach der Unterputzeinsatz ersetzt und der vorhandene Aufsatz weiterverwendet werden)

Wenn allerdings aktuell die Funk-Universaldimmer Mini (225500) verbaut sind, so kann versucht werden die Dimmbarkeit der LED-Leuchtmittel unter Verwendung eines zugeschalteten Gira Dimmermodul 237500 zu testen. Dieses dient der entsprechenden Ertüchtigung der Gira Universaldimmer.
Mit freundlichen Grüßen,
Diaretic.
Pim
Beiträge: 13
Registriert: So 20. Mär 2016, 11:56

Di 27. Feb 2018, 14:53

Danke für deine Antwort.

Ich habe Funkbus Dimmers (Gira 0809 00).
Ich werde Ihre Tip mit den Gira Led Compensator 237500 mal probieren !

Danke,

Pim
Pim
Beiträge: 13
Registriert: So 20. Mär 2016, 11:56

Mi 7. Mär 2018, 10:13

Hier sind die Test Resultaten:

Wenn mann eine LED Lamp mit kleine Last anschliesst, bleibt die Led Lamp immer leicht brennen.
Mit das Gira Dimmermodul 23750wird das Probleem aufgelöst !
Ich habe es auch getestet mit Busch-Jaeger 6596 Compensator. Die kostet nur 10 euro, gleiche Resultaat.

Wenn mann mehrere LED Lampen oder eine Lamp mit hoheren Last von denn neuen Philips DimTone/LedLuster Lampe auf einen Dimmer anschliesst, dann functioniert das auch prima, eben ohne Compensator !

Zu meinen Erfahrung hat Philips die Dimfunctionalität verbessert. Wo das erst nich functionierte, klapt das mit die neuen DimTone.
Ich bin sehr Froh, jetzt kann ich "upgraden" zu LED in meinen Haus.

Ich habe gestetet:
Philips LEDbulb DimTone 11-75W 827 E27 Frosted (MASTER) - 1 Stück: OK
Philips LEDspot VLE DimTone 3.7-35W 927 36D GU10 (MASTER): OK (mit 1 Stück braucht mann Compensator)
Philips LEDluster DimTone 4-25W 827 E14 (MASTER): OK (mit 1 Stück braucht mann Compensator)
Antworten