Welchen Light-Manager am besten nehmen?

Antworten
Andy77
Beiträge: 12
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 09:09

Welchen Light-Manager am besten nehmen?

Beitrag von Andy77 » Mi 29. Nov 2017, 09:18

Hallo,
ich bin seit gestern stolzer Besitzer einer Logitech Harmony Elite und bin begeistert! Jetzt möchte ich das ganze natürlich noch etwas erweitern. Ich möchte im Wohnzimmer erstmal ein paar Lichtern steuern (an, aus, Dimmen, Lichtszenen, und wenn ich zb. über Beamer schaue und Pause am Player drücke soll das Licht angehen), paar Funksteckdosen und evtl. noch die elektr. Rolläden auf Funk umrüsten. Am liebsten wäre mir, wenn ich das ganze noch mit einem Tablet und zb. Imperihome steuern könnte (aber alles nach und nach...ich denke das wächst mit der Zeit). Imperihome kann ja die Logitech steuern und die Logitech den Lightmanager Mini. Sollte für mein Vorhaben der Mini ausreichen? Ich blicke hier gerade nicht so ganz durch welche Vorteile mir der Air bieten würde?!

Danke und Gruß

Benutzeravatar
jbmedia
Administrator
Beiträge: 1114
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 13:42

Re: Welchen Light-Manager am besten nehmen?

Beitrag von jbmedia » Mi 29. Nov 2017, 11:23

Hallo und willkommen im Forum!

Wenn die Steuerung per Tablet und Imperihome gewünscht wird, dann kommt nur der Light-Manager Air in Frage. Der Mini ist lediglich per Logitech Harmony oder einer anderen IR-Fernbedienung steuerbar. Er besitzt jedoch kein WLAN Modul. Es ist technisch zwar möglich, den Mini an einen laufenden PC anzuschließen, um darüber Netzwerk-Funktionalität zu erhalten. Dies ist allerdings nicht sonderlich komfortabel. Darüberhinaus bietet der Air ein wesentlich größeres Spektrum an unterstützten Aktoren, er erlaubt den Anschluss von Sensoren (z.B. Thermometer, Bewegungsmelder, Magnetkontakte, Funkschalter usw.), er unterstützt das Einlernen von Funk- und IR-Signalen, bietet Zeit- und Temperatur-gesteuerte Szenen, drahtlose Konfiguration und noch mehr.
Wir wünschen viel Spaß mit den Produkten und einen erfolgreichen Tag! Ihr jbmedia Team

Andy77
Beiträge: 12
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 09:09

Re: Welchen Light-Manager am besten nehmen?

Beitrag von Andy77 » Mi 29. Nov 2017, 11:59

Hallo,

das heißt ich könnte beim Air zb. eine Taste einer einfachen Funkfernbedienung (wie sie zb. bei Funksteckdosen-Sets dabei ist und vorrausgesetzt kompatibel) anlernen und damit zugewiesene Aktoren bzw. Aktionen steuern? Das geht beim Mini nicht?

Kann ich zb. auch einen Hörmann Handsender der auf 868 Mhz arbeitet beim Air anlernen?

Nochmal zum Verständnis: ich könnte auch mit Imperihome den Lightmanager Mini "indirekt" über Umweg über den Harmony Hub steuern? Also hier natürlich nur vorher der Harmony zugewiesene Aktionen tätigen?

Wie sieht es mit der Reichweite aus? Gibts es notfalls Extender oder ähnliches?

Danke!

mizack
Beiträge: 82
Registriert: So 21. Feb 2016, 18:19

Re: Welchen Light-Manager am besten nehmen?

Beitrag von mizack » Mi 29. Nov 2017, 21:31

nehm den air, der ist auf jedanfall sein geld wert, und 90% steigen früher oder später eh um.

ja du kannst die funksteckdosen dann über den light-mangager / Harmony steuern.
wie das mit dem 868mhz handsender aussieht weis ich nicht genau

Reichweite ist schon ganz ok. ich habe für 9 euro eine größere funk-antenne drangeschraubt. damit decke ich jetzt 2 stockwerke + 400m2 garten ab
LM-Air
9 Rollos, zig Steckdosen, Intertechno Schalter usw.

und alles funktioniert so halb :mrgreen:

Andy77
Beiträge: 12
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 09:09

Re: Welchen Light-Manager am besten nehmen?

Beitrag von Andy77 » Mi 29. Nov 2017, 21:59

Ist schon bestellt :D
Ich werde vermutlich früher oder später noch ein paar Fragen haben.

Eine gleich vorneweg zum Thema Rolladensteuerung. Ich habe im Wohnzimmer zb. 6 elektr. Rolladen die momentan mit normalen AUF-AB Schaltern betätigt werden. Ich möchte die Rolläden dann gerne über Funk und weiterhin mit Wandschaltern betätigen. Wenn ich das richtig sehe geht das doch zb. hiermit: http://www.ebay.de/itm/Funk-Empfanger-F ... 3ac01b5f67

Aber hierfür muss ich doch meine jetzigen Schalter gegen normale Taster austauschen? D.h Taster drücken und Rolladen fährt zb. hoch..nochmal drücken..Rolladen stoppt ..nochmal drücken Rolladen fährt runter???
Kann ich dann irgendwie im LM einstellen, dass der Rolladen in eine gewisse Position fährt? Zb. nur "halb runter". Das könnte doch über die Dauer einer Aktion gehen? Und der LM kennt doch den Status des Rolladens gar nicht!? Wenn ich also zwischendurch Manuell betätige ist doch alles durcheinander? Wie löst man das?

Gruß Andy

mizack
Beiträge: 82
Registriert: So 21. Feb 2016, 18:19

Re: Welchen Light-Manager am besten nehmen?

Beitrag von mizack » Do 30. Nov 2017, 20:44

wenn du manuell eingreifst ist der LM durcheinander dast stimmt.

aber normal greifst du dann nicht mehr manuel ein, nurnoch im absoluten notfall.

die bestimmten positionen kannst du mit pausen schalten.

LM sendet den befehl für ab. dann sendest du eine pausezeit von z.b. 10 sekunden. dann sendest du befehl stopp.
dann hat er eine bestimmte position. Musst du vorher halt einmal stoppen wie lange der rollo fährt bis zu deiner wunschposition.

fals du aber nie weiter runter fahren möchtest, kannst du das ja auch mit den endschaltern an deinem rolladenmotor machen

ich habe 10 rolladenmotoren, es kommt ca. 1x alle 2 Wochen vor das einer nicht automatisch fährt. Dass betrift aber nur die rollos, bei denen ich 2 funkschalter übereinander gesetzt habe. man sollte eigentlich 25cm oder so abstand halten. alle anderen fahren 100%ig
LM-Air
9 Rollos, zig Steckdosen, Intertechno Schalter usw.

und alles funktioniert so halb :mrgreen:

Andy77
Beiträge: 12
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 09:09

Re: Welchen Light-Manager am besten nehmen?

Beitrag von Andy77 » Fr 1. Dez 2017, 08:01

Hallo,

oh das könnte bei mit dann ein großes Problem werden. Ich habe zb. meine 6 Rolladenschalter im Wohnzimmer alles direkt zusammen. Also je im 3er Rahmen senkrecht nebeneinander.
mizack: Welche Empfänger für Rolläden verwendest du denn denn??
Haben die Empfänger in der Regel eine automatische Abschaltung nach einer gewissen Zeit? Zb. wenn ich manuell mit einem Handsender den Befahl "AB" gebe wird ja geschaltet. Bleibt diese Schaltung erhalten bis ich Stop drücke? D.h es liegt dann Strom am Motor an (wie es ja im Moment auch ist wenn ich meine Wippschalter nicht wieder in Neutral-Stellung bringe). Über den LM ja kein Problem..da wird ja einfach ein Stop-Befehl angehängt.

mizack
Beiträge: 82
Registriert: So 21. Feb 2016, 18:19

Re: Welchen Light-Manager am besten nehmen?

Beitrag von mizack » Fr 1. Dez 2017, 08:54

ich habe gira funkjalousieschalter, gibt aber glaube ich deutlich bessere systeme...
vielleicht gibt es auch aktoren die man enger nebeneinander setzen kann. das weiß ich aber nicht, hab mich auch nicht informiert..
die meisten empfänger haben eine automatische abschaltung, meist so um die 2 min.

bei meinen schalter ist es wenn ich kurz drauf drücke ruckt der rollo nur kurz, wenn ich länger als 1 sekunde drauf drücke fährt er komplett runter, oder bis ich Auf drücke. ich habe garkein stop. das ist von hersteller zu hersteller verschieden.
aber das ist mit dem Lightmanager kein problem.
dann hängst du einfach das jeweilige signal an, ob es jetzt stop ist, auf, oder nochmals runter.
LM-Air
9 Rollos, zig Steckdosen, Intertechno Schalter usw.

und alles funktioniert so halb :mrgreen:

Andy77
Beiträge: 12
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 09:09

Re: Welchen Light-Manager am besten nehmen?

Beitrag von Andy77 » Fr 1. Dez 2017, 14:02

Hallo,

Und jetzt mal noch eine Verständnisfrage. Wenn ich zb. die Möglichkeit haben möchte, einzelne Aktoren über zb. meine Harmony Fernbedienung ein- und ausschalten (einfach zb. mal eine Funksteckdose) dann muss ich doch für jede Aktion eine eigene Szene anlegen? Zb. Aktor XY Funksteckose Stehlampe "ein" und dann noch eine Szene für das ganze auszuschalten??

Blackbird
Beiträge: 370
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 17:51

Re: Welchen Light-Manager am besten nehmen?

Beitrag von Blackbird » Fr 1. Dez 2017, 14:19

So ist es.

Antworten