Ständiger Abbruch der Wlan Verbindung des Masters seit Version 10

MikePapa
Beiträge: 194
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 00:59
Wohnort: Stadel
Kontaktdaten:

Do 3. Jun 2021, 14:03

gens69 hat geschrieben:
Do 3. Jun 2021, 09:51
MikePapa hat geschrieben:
Mi 2. Jun 2021, 23:44
gens69 hat geschrieben:
Mi 2. Jun 2021, 07:38


Empfängt dein Extender Funksignale und leitet Sie weiter?
Funksignale kann ich nicht sagen, beide Light Manger sind im Hybridmodus für 433MHz. Infrarot wird vom Extender korrekt versendet. Wenn er das IR Signal sendet bleibt die LED aber blau.

Die Temperaturanzeige von Kanal 0 vom Master funktioniert nach einem Firmwareupdate vom Server für plus/minus 2 Stunden und danach nicht mehr. Reboots vom Lightmanager bringen nichts, nur ein Firmware Update bringt kurzfristig die Anzeige zurück.
Kannst Du mir mal den Gefallen tun, und den Master auf einen Funkmodus einstellen den Du nicht nutzt, um anschließend zu prüfen, ob der Extender Funksignale empfängt?
Kurz getestet: mit 868MHz Sendern wird das Signal vom Master und Extender korrekt empfangen und verarbeitet. Bei 433MHz konnte ich Nachstellen, dass der Extender die Signale nicht empfängt. Getestet mit Oregon Temperatur/Hygro Sensoren.
Ganzes Haus voll Berker/GIRA/Jung Funksensoren, LMAir
gens69
Beiträge: 331
Registriert: Sa 6. Jan 2018, 17:49

Do 3. Jun 2021, 14:39

MikePapa hat geschrieben:
Do 3. Jun 2021, 14:03
gens69 hat geschrieben:
Do 3. Jun 2021, 09:51
MikePapa hat geschrieben:
Mi 2. Jun 2021, 23:44

Funksignale kann ich nicht sagen, beide Light Manger sind im Hybridmodus für 433MHz. Infrarot wird vom Extender korrekt versendet. Wenn er das IR Signal sendet bleibt die LED aber blau.

Die Temperaturanzeige von Kanal 0 vom Master funktioniert nach einem Firmwareupdate vom Server für plus/minus 2 Stunden und danach nicht mehr. Reboots vom Lightmanager bringen nichts, nur ein Firmware Update bringt kurzfristig die Anzeige zurück.
Kannst Du mir mal den Gefallen tun, und den Master auf einen Funkmodus einstellen den Du nicht nutzt, um anschließend zu prüfen, ob der Extender Funksignale empfängt?
Kurz getestet: mit 868MHz Sendern wird das Signal vom Master und Extender korrekt empfangen und verarbeitet. Bei 433MHz konnte ich Nachstellen, dass der Extender die Signale nicht empfängt. Getestet mit Oregon Temperatur/Hygro Sensoren.
Vielen Dank für die Mühe!
Also scheint es hier noch eine Baustelle zu geben.
Die betroffenen Extenderbesitzer merken es wahrscheinlich nicht, da wie bei Dir der Empfang vom Master ausreichend ist. Ich bin leider auf den Empfang des Extenders angewiesen, sonst laufen einige Sachen nicht mehr zuverlässig.
MikePapa
Beiträge: 194
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 00:59
Wohnort: Stadel
Kontaktdaten:

Sa 5. Jun 2021, 01:10

Ich habe einen Aussenbewegungsmelder von GIRA, der komischerweise vom Light Manager nur im 433MHz Modus "GIRA..." empfangen wird. Auf dem Master und dem Extender habe ich nun testweise die 433Mhz Einstellungen verändert um diesen Bewegungsmelder zu reaktivieren.

Jetzt wird es noch komplizierter: Wenn GIRA auf dem Master bei der 433MHz Frequenz selektiert ist, funktioniert mein Bewegungsmelder, die Homematic Sensoren auf 868MHz aber nicht mehr (ebenfalls auf dem Master eingestellt). Da Homematic 868MHz auf dem Extender nicht funktioniert, bräuchte ich 433MHz GIRA und 868MHz Homematic am Master.

433MHz GIRA auf dem Extender funktioniert ebenfalls nicht. Es scheint nur der 433Mhz Hybrid Modus auf dem Extender zu funktionieren, aber ohne den einen Bewegungsmelder.

Wenn Master und Extender auf 433MHz Hybrid stehen, dann funktioniert 868MHz Homematic (nur) auf dem Master.

Somit lebe ich momentan ohne den Aussenbewegungsmelder.

@JBMedia, bitte schaut da mal rein.

Danke
Ganzes Haus voll Berker/GIRA/Jung Funksensoren, LMAir
gens69
Beiträge: 331
Registriert: Sa 6. Jan 2018, 17:49

Sa 5. Jun 2021, 13:28

Da ich auf den Empfang des Extenders angewiesen bin, habe ich jetzt erst einmal wieder die 9.9.5.4 am laufen.
Ich habe vor dem downgrade noch einmal den Empfang des Extenders ausgiebig getestet, leider keine Veränderung.
Der Extender empfängt keine Signale oder leitet sie nicht weiter.
2712
Beiträge: 941
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 07:20
Wohnort: Österreich

So 6. Jun 2021, 11:33

So, nachdem ich jetzt 2 Wochen (urlaubsbedingt) weg war finde ich nun diesen Thread. Hoch interessant.

Ich hatte ja schon im Betathread über die "Wifi connects" berichtet, war aber wohl damals der einzige, und bin überzeugt, es gibt hier mindestens 2 Probleme im Zusammenhang mit dem LMAir und AVM Produkten..

1. Die Wifi-connects im 2 Minuten Abstand sind seit dem letzten FW Update vor 2 Tagen besser geworden, aber nicht weg:

heute zum Beispiel:

10:34:03
wi-fi connect: Wlan-XXX
10:32:54
wi-fi connect: Wlan-XXX
10:32:27
wi-fi connect: Wlan-XXX
10:30:58
wi-fi connect: Wlan-XXX

2. Das Wlan der FB7590(07.27) und aller Access Points (bei mir 2 X 1750E(07.26-89003 BETA), 1 X 450(07.13), 1 X Mal 7490(07.27
), und 1 X Mal 4040( 07.26-89023 BETA), alle verkabelt), verschiedene SSIDs, sowie 5 und 2,4GHz getrennt, Kanäle fest eingestellt, ist und bleibt instabil.

Während der letzten 2 Wochen konnte ich beobachten, dass verschiedene Tasmota Wlan Steckdosen(blinken), sowie die Harmony Hubs(rote LED) regelmäßig die Verbindung verloren(Alle haben fest vergebene IPs via DHCP der Fritzbox). Dazu habe ich seid ca. 3 Wochen ein Ticket bei AVM auf. Es ist tatsächlich so, dass seit Einführung des unsäglichen Mesh von AVM die Stabilität extrem leidet. Alle Geräte im LAN (verkabelt) zeigen keine Auffälligkeiten. Die Beta SW in den verschiedenen Access Points wurde auf Anraten des AVM Supports eingespielt. Leider habe ich die letzten 2 Wochen auch nichts von AVM gehört, werde da morgen gleich mal nachbohren.

Mein Fazit: verbessert sich das Verhalten nicht sehr bald, bzw. reagiert AVM hier nicht substanziell, steige ich demnächst auf andere WLAN Komponenten um. Ist leider kostspielig und aufwändig, da ich den kompletten IP Table mit Fremd SW aus der FB auslesen (gibts nur als XML), und in den neuen Router eintragen muss.

Die Wifi-connects im 2 Minutentakt sind mit Sicherheit noch ein Thema im LMAir der Version X.

@JBMedia: Es wäre schön im Log auch Wifi-connects des Extenders zu sehen, ist das möglich? Damit wüsste man, ob auch da das Problem regelmäßig auftritt.
LMAir&Extender, 3 X RM3mini, Harmony Elite & 3 X Companion, Deconz Zigbee Gateway, piVCCU, Node-Red (für Anbindung Harmony, Homematic, Broadlink, Dreamscreen, Zigbee), ettliche Aktoren, 8 Alexas, Fritzbox 7590, 7490, 4040, 2 X 1750, 1 X 450 :D
Benutzeravatar
jbmedia
Administrator
Beiträge: 3051
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 13:42

Mo 7. Jun 2021, 10:09

2712 hat geschrieben:
So 6. Jun 2021, 11:33
@JBMedia: Es wäre schön im Log auch Wifi-connects des Extenders zu sehen, ist das möglich? Damit wüsste man, ob auch da das Problem regelmäßig auftritt.
Wir können es so machen, dass das Logging für die Extender automatisch aktiviert wird, wenn Logging am Master aktiv ist.
Es ist tatsächlich so, dass seit Einführung des unsäglichen Mesh von AVM die Stabilität extrem leidet.
Bei einer Kundeninstallation waren wir kürzlich gezwungen, jegliche Mesh Funktion abzuschalten. In dem Fall bestand das Netz aus einer Fritz!Box und drei Fritz!Repeatern. Nach einem frischen Setup lief es stets ca. 24 h stabil, danach traten unerklärliche Effekte wie z.B. null Datendurchsatz trotz voller WLAN Feldstärke auf. Selbst einfache Funktionen wie "Übernahme der Einstellungen für den Gast-Zugang von der Fritz!Box" funktionierten nicht, auch dies musste manuell eingestellt werden. Seitdem alle Mesh Funktionen abgeschaltet und jedem Repeater eine individuelle SSID zugeordnet wurde, läuft es sauber durch.

Aus eigener Erfahrung wissen wir, wie komplex die Thematik ist. Es gibt sicherlich viele Szenarios, in denen AVM Mesh wie gewünscht arbeitet. In bestimmten Fällen ist dies jedoch nicht der Fall und ohne individuelle SSIDs hat man kaum eine Chance, das Problem zu analysieren. Wir hatten z.B. teilweise das Gefühl, dass sich die Repeater untereinander verbunden hatten, nicht jedoch mit der Fritz!Box. Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn es nicht sauber läuft, empfiehlt es sich, Mesh aufzulösen und alle Verbindungen manuell zu konfigurieren. Dies ist gar nicht so trivial, weil die Funktionen in der Oberfläche teilweise versteckt sind. WPS fällt auch weg, da Mesh ansonsten automatisch aktiviert wird. Der Aufwand lohnt jedoch, da es anschließend i.d.R. dauerhaft stabil läuft.
Wir wünschen viel Spaß mit den Produkten und einen erfolgreichen Tag! Ihr jbmedia Team :)

2712
Beiträge: 941
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 07:20
Wohnort: Österreich

Mo 7. Jun 2021, 10:26

Wir können es so machen, dass das Logging für die Extender automatisch aktiviert wird, wenn Logging am Master aktiv ist.
Das wäre klasse!
Bei einer Kundeninstallation waren wir kürzlich gezwungen, jegliche Mesh Funktion abzuschalten. In dem Fall bestand das Netz aus einer Fritz!Box und drei Fritz!Repeatern. Nach einem frischen Setup lief es stets ca. 24 h stabil, danach traten unerklärliche Effekte wie z.B. null Datendurchsatz trotz voller WLAN Feldstärke auf. Selbst einfache Funktionen wie "Übernahme der Einstellungen für den Gast-Zugang von der Fritz!Box" funktionierten nicht, auch dies musste manuell eingestellt werden. Seitdem alle Mesh Funktionen abgeschaltet und jedem Repeater eine individuelle SSID zugeordnet wurde, läuft es sauber durch.
Das kommt mir sehr bekannt vor, wurde AVM diesbezüglich informiert? Wenn nicht würde ich gerne bei meinem nächsten Call auf diesen Thread verweisen, das kann es ja wirklich nicht sein. Eigene SSIDs habe ich ja auch schon, aber die Ursprungsanbindung erfolgte eben über Mesh, und das dürfte wohl dann auch bei mir das Problem sein....

Bedeutet für mich dann: Alle Repeater dumm machen, auf der FB löschen, und alles "zu Fuß" neu konfigurieren...
LMAir&Extender, 3 X RM3mini, Harmony Elite & 3 X Companion, Deconz Zigbee Gateway, piVCCU, Node-Red (für Anbindung Harmony, Homematic, Broadlink, Dreamscreen, Zigbee), ettliche Aktoren, 8 Alexas, Fritzbox 7590, 7490, 4040, 2 X 1750, 1 X 450 :D
haimik
Beiträge: 6
Registriert: Do 7. Dez 2017, 22:27

Mo 7. Jun 2021, 20:02

Hallo,
ich möchte zur Diskussion beitragen in dem ich meine Erfahrungen mit den Versionen 9.9.5, Firmware 9.9 bzw 10 und 10 schildere.
Ich habe seit mehreren Jahren den LM Air in einer relativ aufwendigen Kombination von Homematic Hausautomation, Harmony, Echo Show, QNAP, etc. im Einsatz. Bei einigen Aufgaben sind mehrere Systeme beteiligt die also verbunden sind. Die Funktionen sind von der Integrität des Gesamtsystems abhängig.
Der Router ist eine FrizBox 7590 mit 6 Repeatern (1750, 2400, 7490 als Repeater) im Mesh. Außer dass den Hauptkomponenten im Netz immer die gleichen TCP/IP Adressen zugewiesen werden, steht alles in der FritzBox auf Automatik.

Alles funktionierte problemlos bis ich neulich die Version 10 aufspielte.
Ab da funktionierte nichts mehr.

Ich kann es mir nicht leisten auf die Automation über längere Zeiträume zu verzichten da ich wichtige Funktionen über die Systeme laufen habe, wie z.B. die Regenwasserversorgung für die Toiletten und die Waschmaschine, das Garagentor usw.
Deswegen habe ich zügig versucht den Störenfried zu identifizieren und das Problem zu beseitigen.
Allerdings habe ich Vieles in Frage gestellt, inklusive einer Cyber-Attacke aus dem Netz (Router und Repeater Reset u.v.m.) weil das Verhalten im Netz (egal ob WLAN oder LAN) total chaotisch war und ich zunächst nichts mehr verstand.

Kurz und gut: nachdem ich irgendwann die Version 9.9.5, Firmware 9.9 zurückgespielt habe lief alles wie gehabt.
Das ist jetzt 5 Tage her. Seitdem ist Ruhe.

Was ist mein Fazit?
1. Ich denke die Version 10 ist ein Major Release wo sehr viel an vielen Stellen geändert wurde. Das ist auch OK und gehört zum Fortschritt dazu. Zum Beispiel ist die weather.json Datei die ich im System nutze, geändert worden, so dass die entsprechenden Applikationen anderer Systeme nicht mehr liefen. Natürlich kann ich anpassen, mir geht es hier um den Umfang der Änderungen.

2. Die vorgeschlagenen Einschränkungen in der Konfiguration der Mesh Systeme mögen helfen, klar ist aber dass die 9.9.5 keine Probleme damit hat.

3. Bis auf Weiteres muss ich leider auf die V10 verzichten.

4. Ich stehe mit meiner (User)-Erfahrung zur Verfügung wenn ich JBM helfen kann die Probleme zu beseitigen. Sofern möglich, stelle ich Daten zur Verfügung.

Viele Grüße!
Benutzeravatar
jbmedia
Administrator
Beiträge: 3051
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 13:42

Di 8. Jun 2021, 12:30

haimik hat geschrieben:
Mo 7. Jun 2021, 20:02
Alles funktionierte problemlos bis ich neulich die Version 10 aufspielte.
Ab da funktionierte nichts mehr.
Vielen Dank für die Rückmeldung. Wir nehmen dies zur Kenntnis, es hilft allerdings nicht weiter.

Bei einem ganz überwiegendem Teil der User, welche V10 installiert haben, läuft tatsächlich alles einwandfrei. Wir haben bei der V10 sogar etliche Mails erhalten, in welchen die aktuelle Version teils überschwänglich gelobt wurde. Das ist eher ungewöhnlich.

Es gab jedoch bisher bei jedem größeren Release auch die klassische "nichts geht mehr" Meldung, interessanterweise stets im Forum, nie per Mail. Nun betreuen wir etliche Systeme selbst und stehen darüberhinaus in Kontakt mit Händlern und Installateuren, welche wiederrum Dutzende Systeme betreuen. Daher ist es nach menschlichen Ermessen extrem unwahrscheinlich, dass es fundamentale Bugs in einer Version gibt, welche ein "nichts mehr geht mehr" rechtfertigen würden, und welche weder bei uns, noch bei einem der Händler aufgefallen wären. Hinzu kommt die Erfahrung, dass wenn man in solchen Fällen näher auf den Zahn fühlt, die Sache häufig im Sande verläuft und keine Rückmeldung mehr kommt.

Aus den genannten Gründen messen wir diesen Meldungen begrenzte Priorität bei. Konkrete, reproduzierbare Fehler werden entsprechend mit höchster Priorität behandelt. Den WLAN Reconnect Effekt, um welchen es in diesem Thread geht, konnten wir bisher leider noch auf keinem System reproduzieren.
Wir wünschen viel Spaß mit den Produkten und einen erfolgreichen Tag! Ihr jbmedia Team :)

MikePapa
Beiträge: 194
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 00:59
Wohnort: Stadel
Kontaktdaten:

Di 8. Jun 2021, 12:39

MikePapa hat geschrieben:
Sa 5. Jun 2021, 01:10
Ich habe einen Aussenbewegungsmelder von GIRA, der komischerweise vom Light Manager nur im 433MHz Modus "GIRA..." empfangen wird. Auf dem Master und dem Extender habe ich nun testweise die 433Mhz Einstellungen verändert um diesen Bewegungsmelder zu reaktivieren.

Jetzt wird es noch komplizierter: Wenn GIRA auf dem Master bei der 433MHz Frequenz selektiert ist, funktioniert mein Bewegungsmelder, die Homematic Sensoren auf 868MHz aber nicht mehr (ebenfalls auf dem Master eingestellt). Da Homematic 868MHz auf dem Extender nicht funktioniert, bräuchte ich 433MHz GIRA und 868MHz Homematic am Master.

433MHz GIRA auf dem Extender funktioniert ebenfalls nicht. Es scheint nur der 433Mhz Hybrid Modus auf dem Extender zu funktionieren, aber ohne den einen Bewegungsmelder.

Wenn Master und Extender auf 433MHz Hybrid stehen, dann funktioniert 868MHz Homematic (nur) auf dem Master.

Somit lebe ich momentan ohne den Aussenbewegungsmelder.

@JBMedia, bitte schaut da mal rein.

Danke
@JBMedia, konntet Ihr dieses Problem nachstellen?

Wie sieht es mit den nicht angezeigten internen Temperatursensoren aus?

Soll ich ein Mail schicken?

Danke für ein kurzes Feedback
Ganzes Haus voll Berker/GIRA/Jung Funksensoren, LMAir
Antworten