Homematic (IP)?

stean
Beiträge: 14
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:00

Mo 16. Nov 2020, 10:19

Liebe Leute,

ich bräuchte etwas Nachhilfe bezüglich der verschiedenen Bezeichnungen bei Homematic. Was ist der Unterschied zwischen "Homematic" und "Homematic IP" - bzw, noch wichtiger: Lassen sich Geräte der Homematic-IP-Serie mit dem Light-Manager nutzen? In den FAQ ist nur von Homematic (ohne IP) die Rede, im Air-Studio ebenso.

Das Forum habe ich nach dieser Fragestellung durchsucht, habe aber keine Antwort gefunden. Stattdessen tauchte auch die Bezeichnung "Homematic HT" auf. Ist das wiederrum was anderes? Oder ist damit in der allgemein grassierenden Abkürzungsmanie nur "Heizkörperthermostat" gemeint?

Konkret möchte ich diesen Fensterkontakt der Homematic-IP-Serie einbauen: https://de.elv.com/homematic-ip-funk-fe ... 6708&c=665

Bevor ich aber Geld dafür ausgebe, wäre es gut zu wissen, ob das Ding ohne irgendwelche zusätzlichen "Zentralen" auch mit dem Light-Manager ansprechbar ist.

Schon jetzt vielen Dank für Eure Antworten und Eure Hilfe!
2712
Beiträge: 765
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 07:20
Wohnort: Österreich

Mo 16. Nov 2020, 10:46

Der Light Manager unterstützt nativ nur Homematic (ohne IP). Mit HT sind Heizkörperthermostate gemeint.
Zu deiner Frage: Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Homematic IP Fensterkontakte unterstützt werden.
Es gibt sehr viele Threads im Forum, in denen das thematisiert wurde..

z.B. hier: http://jbmedia.de/forum/viewtopic.php?f ... ce7#p25377

Ich selbst habe Homematic IP Temp./Hygro Sensoren, und die lassen sich nicht nativ einbinden.
Zuletzt geändert von 2712 am Mo 16. Nov 2020, 10:51, insgesamt 1-mal geändert.
LMAir&Extender, 3 X RM3mini, Harmony Elite & 3 X Companion, Deconz Zigbee Gateway, piVCCU, Node-Red (für Anbindung Harmony, Homematic, Broadlink, Dreamscreen, Zigbee), ettliche Aktoren, 8 Alexas, Fritzbox 7590, 7490, 4040, 2 X 1750, 1 X 450 :D
stean
Beiträge: 14
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:00

Mo 16. Nov 2020, 10:50

Das ist zwar schade zu lesen, aber vielen Dank für Antwort!
Benutzeravatar
jbmedia
Administrator
Beiträge: 2661
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 13:42

Mo 16. Nov 2020, 14:17

Homematic und Homematic IP sind zwei unterschiedliche Systeme. Sie basieren zwar (weitgehend) auf identischer Hardware, Homematic IP verwendet jedoch ein verschlüsseltes Funkprotokoll. Diese Verschlüsselung verhindert, dass Homematic IP mit anderen Smart Home Zentralen gekoppelt werden kann. Der Hersteller möchte das System damit abschotten. Da nicht abzusehen ist, ob und wann eine Homematic IP Integration möglich ist, würden wir von Homematic IP Komponenten derzeit abraten.
Wir wünschen viel Spaß mit den Produkten und einen erfolgreichen Tag! Ihr jbmedia Team :)

stean
Beiträge: 14
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:00

Mo 16. Nov 2020, 14:24

Danke für die Antwort, das war für mich eine wertvolle Information!
Thomas
Beiträge: 41
Registriert: Sa 19. Okt 2019, 22:09

Di 17. Nov 2020, 20:51

Naja, so ganz stimmt das mit der Abschottung nicht. Richtig ist, dass man nicht an das Funkprotokoll kommt und die Aktoren und Sensoren somit nicht direkt / nativ integrierbar sind. Homematic IP hat also ein anderes Funkprotokoll. Diese Verschlüsselung ist auch ein gewisser Schutz gegen Fremde. Allerdings geht Homematic IP über Cloud (m.E. wieder nachteilig), das normale Homematic nicht.
Die Unterschiede sind hier ganz gut erklärt:
https://www.youtube.com/watch?v=38PNZng9720

Aber sehr viele andere Systeme können mit der Zentrale von homematic IP (Access Point, aber auch CCU) zumindest per LAN gut kommunizieren. Ich denke hier nur an den oft zitierten iobroker, für den es einen guten Adapter gibt.

https://www.youtube.com/watch?v=OgIEBHI21Ao

Der LMAIR kann ebenfalls schon einigermaßen (per LAN) mit dem iobroker kommunizieren, so dass zumindest über den Zwischenschritt iobroker schon eine gewisse Kommunikation möglich ist. Allerdings setzte ich hier als führendes System auf den iobroker, binde darüber dann Homematic IP ein und eben auch den LMAIR.

Vielleicht wird ja jbmedia irgendwann auch mal die bessere Einbindung des iobroker realisieren. Mit den shellys soll es ja auch vorangehen.
paule26
Beiträge: 425
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 18:37

Mi 18. Nov 2020, 08:08

Gut erklärt Thomas, aber wenn einer nur einen Fensterkontakt haben will, dann macht es wenig Sinn ihm zusätzlich eine CCU mit aufs Auge zu drücken, mal abgesehen davon, dass er die dann auch noch programmieren muss.

Gruss Jürgen
Gruß Jürgen
2712
Beiträge: 765
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 07:20
Wohnort: Österreich

Mi 18. Nov 2020, 08:46

Gut erklärt Thomas, aber wenn einer nur einen Fensterkontakt haben will, dann macht es wenig Sinn ihm zusätzlich eine CCU mit aufs Auge zu drücken, mal abgesehen davon, dass er die dann auch noch programmieren muss.
Das stimmt grundsätzlich, aber: Auch ich habe mit einer Homematic Komponente angefangen (Winmatic) und musste die native Einbindung in den LMAir wegen der Homematic AES Verschlüsselung aufgeben. Dann habe ich damals eine CCU2 als Warehouse Deal (ca. €30)geschossen, und schon konnte ich über Webrequests gegenseitig steuern. Mittlerweile betreibe ich mehrere Homematic Komponnenten und bin auf eine piVCCU (pi mit Homematic Modul) umgestiegen. Das hat nun ettliche Vorteile. Neben der CCU SW lassen sich auch andere Programme perfekt nutzen, der pi frisst im 24/7 Betrieb kein Brot und läuft absolut zuverlässig. Außerdem bietet die CCU die Möglichkeit eines Kalenders inkl. Möglichkeit der Einbindung von Urlaub, und lokalen Feiertagen, was mir im LMAir schon lange gefehlt hat. Mit Node-.Red zusätzlich auf dem pi habe ich jetzt auch die Möglichkeit Marker anhand von Zigbee Echt-Zuständen zu setzen, Temperaturdaten der Homematic IP Sensoren an den LMAir zu übertragen, komplexe Harmony Aktionen mit weiteren Aktoren auszustatten usw. Eins muss klar sein, die Abschottung der Hersteller wird weiter gehen, und wenn man so viel wie möglich einbinden will muss man sich Wege überlegen, wie das geht.

JBMedia gibt sich große Mühe mit anderen Herstellern zu kooperieren, aber das beruht oft nicht auf Gegenseitigkeit. Für mich ist der LMAir neben den anderen Dingen immer noch die Hauptzentrale im Smarthome, was hauptsächlich am (fast) perfekten Alexa Skill liegt. Das WebIF ist für mich nur für außer Haus Einsätze (Temp. und Zustandsüberwachung) in Gebrauch. Daran wird sich wohl auch nichts ändern. Er ist nunmal mit seinen 2 Funkfrequenzen, IR, und der Wlan Fähigkeit immer noch einzigartig, und kein Vergleich zu den Chinaböllern auf dem Markt. Zusätzlich gibt es Support in Deutsch, und nicht zuletzt dieses Forum.
LMAir&Extender, 3 X RM3mini, Harmony Elite & 3 X Companion, Deconz Zigbee Gateway, piVCCU, Node-Red (für Anbindung Harmony, Homematic, Broadlink, Dreamscreen, Zigbee), ettliche Aktoren, 8 Alexas, Fritzbox 7590, 7490, 4040, 2 X 1750, 1 X 450 :D
frimp
Beiträge: 86
Registriert: Mo 25. Nov 2019, 10:02

Mo 23. Nov 2020, 07:57

Das mag alles sein, aber diese vielen Gateways und PI-Lösungen mögen sehr schick sein, führen aber z.B. bei meiner Frau zu großer Frustration wenn mal was nicht geht und ich nicht da bin.
Gerade bei der Integration von Heizungssteuerung und Hue muss es doch mal was einfacheres geben.
Es ist richtig dass der LMair eine einzigartige Stellung hat, daher wünsche ich mir gerade dort Weiterentwicklung von Hard- und Software.
2712
Beiträge: 765
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 07:20
Wohnort: Österreich

Mo 23. Nov 2020, 08:05

Das mag alles sein, aber diese vielen Gateways und PI-Lösungen mögen sehr schick sein, führen aber z.B. bei meiner Frau zu großer Frustration wenn mal was nicht geht und ich nicht da bin.
Bei mir laufen 2 PIs 27/7, und zusammen mit dem Router über eine kleine USV gesichert.

Ich hatte noch nicht einen Ausfall, und nutze sie für genau 3 Dinge:

- Deconz Zigbee Gateway hier könnte man alternativ eine HUE Bridge nutzen
- piVCCU (Homematic) Hier könnte man alternativ eine CCU2 oder CCU 3 nutzen
- Node-Red könnte man genauso auf einem NAS oder Win PC ,oder auch direct auf einer CCU 3 laufen lassen

Es gibt viele Möglichkeiten ans Ziel zu kommen. Mir kommt es halt drauf an möglichst vieles im eigenen Netz zu behalten.Nutze die Cloud nur bei JBMedia, und Ring.
LMAir&Extender, 3 X RM3mini, Harmony Elite & 3 X Companion, Deconz Zigbee Gateway, piVCCU, Node-Red (für Anbindung Harmony, Homematic, Broadlink, Dreamscreen, Zigbee), ettliche Aktoren, 8 Alexas, Fritzbox 7590, 7490, 4040, 2 X 1750, 1 X 450 :D
Antworten