FS20 Dimmer ersetzen mit LM Air als "Vermittler"

Benutzeravatar
jbmedia
Administrator
Beiträge: 3641
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 13:42

Mo 13. Dez 2021, 09:19

HomeMate hat geschrieben:
So 12. Dez 2021, 18:36
Klingt alles super, nur komme ich noch gar nicht soweit, ich kann den Dimmer auch nicht über das Webinterface einfach mal ein- oder ausschalten :(
Wahrscheinlich fehlt mir irgendwas... und wenn es ein guter Tipp ist
Aber ich stehe ja auch erst ganz am Anfang. Habe noch nie mit dem Airstudio geschweige denn mit Komponenten von Trust etwas zu tun gehabt. Und nur diese zwei Komponenten (der LM Air und der Dimmer) sind zu dem FS20- System neu hinzugekommen. Ich weiß ja noch nicht mal, wie ich den Aktor richtig in die Konfiguration aufnehmen muss. Benötige ich dazu eine Funkfernbedienung von Trust? Wie ist das mit dem Hauscode zu verstehen? Muss ich einen einstellen und wenn ja, wie übertrage ich denn den zum Aktor? Die Bedienungsanleitung des Dimmers gibt das natürlich nicht her. Ein Video, das einen einfachen Schalter als Aktor mit einer Szene einfügt, habe ich mir angeschaut und versucht nach zu bauen. Aber wie gesagt, noch kann ich nicht mal einen simplen Ein- / Aus- Vorgang über das Web- Interface schalten.
Da es bei Trust Aktoren in der akt. airStudio Version keinen Hauscode mehr gibt, wäre die erste Maßnahme, das akt. airStudio runterzuladen und zu installieren. Anschließend geht man genauso wie in dem Video vor. Der einzige Unterschied ist, dass man anschließend in die Typ Spalte der Tabelle klickt und auf Dimmer stellt. Das war's.

1.jpg
1.jpg (47.33 KiB) 3525 mal betrachtet
Wir wünschen viel Spaß mit den Produkten und einen erfolgreichen Tag! Ihr jbmedia Team :)

HomeMate
Beiträge: 6
Registriert: Fr 3. Dez 2021, 20:28

Mo 13. Dez 2021, 21:09

Hmmm - bisher bin ich wohl an dem Lernmodus gescheitert, zu dessen Aktivierung ich unmittelbar nach dem Hinzufügen aufgefordert werde. Aus der Bedienungsanleitung bin ich dazu jedenfalls nicht schlau geworden, wie man den aktiviert. Ich habe dann während der sechs Sekunden, die mir im airstudio zu Verfügung stehen, den Steckdosen- Dimmer in die Steckdose gesteckt und siehe da, so scheint es zu gehen.
Also erstmal herzlichen Dank für die schnelle Unterstützung. Einfaches ein- / ausschalten und dimmen über das Web- Interface geht erstmal. Danke!
HomeMate
Beiträge: 6
Registriert: Fr 3. Dez 2021, 20:28

Fr 17. Dez 2021, 18:15

Habe meinen Aktor und Sensor in Betrieb genommen:

Aktor: ACC-250-LD, Typ: Dimmer, Extender oder Marker/Sender nix spezifiziert
Funk-Sender: FS20 S4U
- kurzes Drücken: <Haus-Code>-2211-1213
- langes Drücken: <Haus-Code>-2211-1222

1.Setup:
4 Szenen, jeweils zwei unter "manuelle Szene" und zwei unter "Funkbus Sender" angelegt.
unter manuelle Szene:
- Einschalten
- Ausschalten
unter Funkbus Sender:
- Kurz tippen -> Toggeln
- lang drücken -> Dimmen(Wert)

Nach dem Upload zum LM Air ist es Glückssache, dass man beim ersten mal Toggeln kann. Es sieht so aus, als ob kein Befehl am Dimmer ankommt, die grüne LED am Dimmer leuchtet nicht. Danach geht es so wie erwartet. Drückt man dann lange auf den Taster, wird auch auf den eingestellten Wert gedimmt. Ein kurzes tippen auf den FS20-Taster und die Leuchte geht aus. Soweit ist alles fast wie erwartet. Aber ab jetzt kann ich machen, was ich will, die Leuchte läßt sich nicht mehr ein- oder ausschalten oder direkt auf den eingestellten Wert dimmen. Auch nicht über die manuellen Szenen "Einschalten" und "Ausschalten" im Web- Interface.

2.Setup:
4 Szenen, jeweils zwei unter "manuelle Szene" und zwei unter "Funkbus Sender" angelegt.
unter manuelle Szene:
- Einschalten
- Ausschalten
unter Funkbus Sender:
- Kurz tippen -> Toggeln
- lang drücken -> Heller

Nach dem Upload zum LM Air kann ich weder toggeln noch über das Web-Interface einschalten, obwohl immer ein Befehl zum Dimmer gesendet wird. Jedenfalls sieht man die grüne LED am Dimmer kurz aufleuchten. Auch das Heller Dimmen über das Web- Interface geht nicht - die Leuchte bleibt aus. Erst der lange Tastendruck am FS20-Sender schaltet die Leuchte ein. Bleibt man auf dem Taster, so wird eine nach der anderen Dimm-Stufe eingestellt. Toggeln geht dann auch.
Ich hatte auch Fälle, da half nur ein Ziehen / Stecken des Dimmers aus bzw. in die Steckdose. Konnte ich aber jetzt nicht mehr nachvollziehen.

Damit komme ich aber zu meiner eigentlichen Frage:
Wie kommt man, wenn man nur einen Taster, einen FS20 Taster, hat, dessen Taste man entweder lang oder kurz betätigen kann und damit zwei unterschiedliche Signale erzeugt, entweder wie in meinem Fall auf Dimmstufe 1 oder wenn man "Dunkler" wählt, auf die höchste Dimmstufe? Auf die Toggelfunktion kann ich, glaube ich, nicht wirklich verzichten. Aber an den Toggelbefehl kann ich auch keinen weiteren Befehl in der Szene anhängen oder dem voranstellen. Bei der "Heller" oder "Dunkler" Szene kann ich mir das auch nicht vorstellen - oder doch? Neben den Funktionen Ein, Aus, Toggeln, Heller, Dunkler und Dimmen gibt es noch "Auswählen" und ich habe keine Ahnung was sich dahinter verbergen könnte. Wenn man eine kleine Funktion selber programmieren könnte, so a la If(Dimmstufe=10) then Dimmstufe = Dimmstufe-1 ...
Kann man hier die Marker nutzen? Hab mich noch nicht damit beschäftigt, wozu die gut sind.

Freu mich auf gute Tipps :-) Danke schon mal!
HomeMate
Beiträge: 6
Registriert: Fr 3. Dez 2021, 20:28

Do 23. Dez 2021, 21:18

Ich komme wahrscheinlich ohne Eure Hilfe nicht weiter!
Ich habe mich also nun mit den Markern beschäftigt und denke auch, dass es ohne diese nicht gehen wird. Mein erster Versuch, den langen Tastendruck in einen "Heller" Befehl umzusetzen, habe ich aufgegeben. Da steht man eine halbe Minute oder länger am Taster und hält den die ganze Zeit gedrückt - macht keiner!
Also habe ich versucht, folgende Sequenz umzusetzen:
Ausgangssituation: nach dem Upload ist die Leuchte aus.
- mit dem ersten kurzen Tastendruck wird diese eingeschaltet.
- ein langer Tastendruck führt dazu, dass ein "Heller"- oder "Dunkler"- Befehl mit max. 16 Wiederholungen nach einer Pause von einer Sekunde abgesetzt wird (16 Wiederholungen, um sicher zu gehen, dass ich bei ganz hell oder ganz dunkel ankomme, wenn keine weitere Taste gedrückt wird).
- ein weiterer kurzer Tastendruck, abhängig davon, ob gerade gedimmt wird oder nicht (siehe langer Tastendruck), führt dazu, dass entweder das Heller- bzw. Dunkler- Dimmen abgebrochen oder der Dimmer ausgeschaltet wird.
Das ganze habe ich mit sechs Szenen aufgebaut:
- Einschalten
- HellerDimmen
- StopHellerDimmen
- DunklerDimmen
- StopDunklerDimmen
- Ausschalten
Alle Szenen sollen nur unter bestimmten (zusätzlichen) Bedingungen, also nicht nur in Abhängigkeit des Tastendrucks sondern auch in Abhängigkeit von bestimmten Markern, gestartet werden. Die Marker werden in den verschiedenen Szenen ein- bzw. ausgeschaltet, um so zu steuern ob eine andere Szene gestartet werden kann oder eben nicht. Z.B muss ich verhindern, dass mit dem nächsten kurzen Tastendruck während des Heller- oder Dunkler- Dimmens die Leuchte ausgeschaltet wird, statt dessen möchte ich erreichen, dass das 16fache Heller- oder Dunkler- Dimmen abgebrochen wird.
Ich bin eigentlich der Meinung, falls ich die Funktion der Marker richtig verstanden habe :-), dass das so funktionieren müsste. Tut es aber nicht. Macht es Sinn, dass ich meine Projektierung hier hochlade und jemand sich dass mal anschaut?
Was mich komplett verwirrt, ist, dass ich unterschiedliche Ergebnisse erhalte, wenn ich die Szenen a) über den Taster oder b) über das Webinterface starte. Das bezieht sich nicht nur darauf, ob die Leuchte leuchtet sondern auch auf den Zustand der Marker. Unklar ist mir auch, ob eine Szene gestartet wird (wenn die Bedingungen dafür zutreffen) während eine andere Szene gerade abgearbeitet wird. Konkret: Wird die z.B. die Szene StopHellerDimmen abgearbeitet, während die HellerDimmen- Szene (auf Grund der 16fachen Wiederholung des Heller-Befehls) noch läuft?
Bin ratlos!
Antworten